Aktivitäten 2015/2016

Skipping heart

Bereits zum dritten Mal führte Frau Gröger am 22. April 2016 mit ihrer 3./4. Klasse den Basic Skipping Hearts Kurs durch. In einer Doppelstunde lernten und übten die Kinder mit der Workshopleiterin Frau Führer die verschiedensten Seilsprünge. Nach einer verdienten Pause zeigten sie anschließend vor den Eltern und der 1./2. Klasse ihr Können. 
Dass das nicht so einfach und sehr anstrengend ist, merkten die Zuschauer, als sie selber die Sprünge ausprobierten. Alle waren mit Feuereifer dabei und hatten sichtlichen Spaß. 

Seidenmarionettentheater

Seidenmarionettentheater „Aschenputtel“

Auch dieses Jahr bescherte der Nikolaus den Schulkindern neben Nüssen, Obst und Süßigkeiten ein Theaterstück. Am Montag, den 07.12.2015 führte das Ehepaar Eckl das Seidenmarionettenspiel „Aschenputtel“ auf. Nicht nur die Schulkinder, sondern auch die Kindergartenkinder und einige interessierte Eltern folgten gebannt dem ruhigen Spiel auf der ästhetisch gestalteten Bühne. 

Musik Aktionstag

Aktionstag „Musik verbindet“

Am 10. Mai 2016 folgten die Grundschule Lengenwang und der Kindergarten Bimmelbahn einer Einladung der Bayerischen Landeskoordinationsstelle Musik und führten einen Aktionstag Musik durch. In der Aula der Schule sangen und tanzten alle zusammen in Tracht gekleidet unter dem Tagesmotto „ Lieder unserer Heimat singen und musizieren“. 

Landart im Kunstunterricht

Mandalas aus Naturmaterialien


Im Rahmen des Kunstunterrichts fertigten die Schüler der 3. und 4. Klasse in Gruppenarbeit Mandalas aus Naturmaterialien, die sie zuvor zusammen gesammelt hatten.  

Baumeinweihung

Um die neu gepflanzte Kastanie und einen Ahorn im Schulgarten willkommen zu heißen, lud die Grundschule Lengenwang die Eltern und den Bürgermeister am 13. Mai 2016 zu einer kleinen Feierstunde ein.

Besuch beim Bürgermeister

Im Rahmen des HSU-Unterrichts besuchte Frau Gröger am 19. Februar 2016 mit ihrer 3./4. Klasse den Bürgermeister in der Gemeinde. Die Kinder stellten dem Bürgermeister Herrn Keller etliche Fragen und sie konnten im Sitzungssaal nachempfinden wie eine Gemeinderatssitzung abläuft.

Der Merkmeister

Am Montag, den 6.6.2016 war der Merkmeister Ralf Hofmann in der Grundschule Lengenwang. In zwei Workshops erklärte er den Kindern, wie man sich Sachen merken kann und somit leichter lernt. In anschaulicher Weise zeigte er den Schülern die Briefkästen unseres Körpers und wie sie uns beim Merken helfen können. Mit viel Humor baute er die zu lernenden Wörter in lustige Geschichten ein. Abends wandte er die Vorgehensweise des Merkens an den Eltern an und erklärte ihnen dazu die theoretischen Hintergründe. Des Weiteren erfuhren die Eltern wie sie ihre Kinder beim Lernen unterstützen können.

 

Besuch der Glasbläser

Besuch der Glasbläser

Am 26. Oktober 2015 besuchten uns die Glasbläser Herr und Frau Sommer in der Grundschule in Lengenwang. Beide machten 3 Jahre lang eine Glasbläser-Ausbildung. Sie zeigten uns, wie man Glasfiguren herstellt. Man braucht dazu ein spezielles Glas und eine sehr heiße Flamme zwischen 1000 – 2000 Grad. Der Glasbläser blies durch ein langes Glasrohr und drehte es immer wieder in der heißen Flamme. Herr und Frau Sommer machten eine Vase, einen Schwan und eine Weihnachtsbaumspitze. Wir Kinder staunten sehr. Am Nachmittag konnte man dann noch Glasfiguren bestaunen oder kaufen.

Von Pia und Kiara

Unterrichtsgang zur Kläranlage

Unterrichtsgang zur Kläranlage

Den Weg des Wassers verfolgte die 3./4. Klasse am 10.11.2015 bei ihrem Unterrichtsgang zur Kläranlage in Lengenwang. Herr Dopfer, der Klärwarter, erklärte den Kindern die neue Kläranlage, die im September 2013 mit neuester Technik in Betrieb genommen wurde. In der Kompaktanlage sind der Feinrechen und der Sandfang für den Betrachter so gut wie nicht sichtbar. Im anschließenden Belebungsbecken wird das Wasser weiter gereinigt. Im Nachklärbecken wird der abgesetzte Schlamm mittels eines Zentralräumers in die Mitte transportiert und von dort in eines der zwei Schlammspeicher gepumpt. Die Kinder staunten über die Klarheit des Wassers nach der Reinigung, bevor es weiter nach Sigratsbold in die Lobach fließt.

Besuch im Kloster Crescentia

Besuch im Kloster Crescentia

Am 24.11.2015 fuhr die 3./4. Klasse zusammen mit Frau Vogt und Frau Gröger mit dem Zug nach Kaufbeuren. Bereits im Jordanpark konnten die Kinder das Wahrzeichen von Kaufbeuren, den Fünfknopfturm, in Miniaturausführung sehen. Auf dem Weg durch die Stadt erklärte Frau Vogt den Schülern viele Sehenswürdigkeiten von Kaufbeuren, wie die Kaiser Maximilianstraße, das Rathaus, die evangelische Dreifaltigkeitskirche und die Stadtpfarrkirche St. Martin. Das Ziel des Ausflugs war jedoch das Leben der Heiligen Crescentia. Nach einem Abstecher zum Geburtshaus der Anna Maria Höss, wie Crescentia mit bürgerlichen Namen hieß, erreichten sie das Kloster Crescentia, das nach der Heiligen benannt wurde. Dort wurden sie von Schwester Ursula herzlich empfangen. Anhand einer Diashow mit Bildern einer Kaufbeurer Künstlerin, berichtete Schwester Ursula sehr anschaulich und kindgerecht vom Leben der Heiligen Crescentia. Den Abschluss des Klosterbesuchs bildete ein Rundgang durch das Museum und eine Besinnung in der dazugehörigen Kirche.

Lesetüten für die Erstklässler

Lesetüten für die Erstklässler

Zum Schuljahresbeginn überreichten die Zweit- und Drittklässler feierlich den Erstklässlern die Lesetüten. Die Buchhandlung Glas stellte schon zum Ende des letzten Schuljahres die leeren Papiertaschen zur Verfügung. Kreativ wurden die Tüten mit einem Mandala bedruckt und mit einem Spruch versehen. Nach den Sommerferien begrüßten die Künstler der Lesetüte stolz die 1. Klasse mit einer nun gefüllten Lesetüte. Die Erstklässer freuten sich riesig über ein Erstlesebuch, ein Begleitschreiben an die Eltern, einen Stundenplan, einen Stift, einen Luftballon, ein Lesezeichen der Buchhandlung Glas und vieles mehr.

Kontakt

Gemeinde Lengenwang
Bahnhofstraße 8 
87663 Lengenwang

08364 / 307

08364 / 1621

info@lengenwang.de

Wappen Lengenwang

Öffnungszeiten Gemeinde

Montag, Dienstag, Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr, 
Donnerstag von 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr,

Mittwoch Vormittag nur nach Terminabsprache.


Öffnungszeiten - Rathaus Seeg

Montag - Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr


Öffnungszeiten Wertstoffhof

Mittwoch von 16.30 - 18.00 Uhr und Samstag von 9.00 - 12.00 Uhr